Skip to content

Der Gedichtwettbewerb

Sep 2003
23

Unter Hunderten von Teilnehmern eines Gedichtwettbewerbs in Australien kommen zwei gleich gute Teilnehmer in die Endrunde, ein Priester und ein Schiffszimmermann. Um den Sieger zu ermitteln werden sie vor das Auswahlkomitee geladen und erhalten die gleiche Aufgabe: Innerhalb von fünf Minuten sollen sie ein Gedicht schreiben, das sich mit der Stadt Timbuktu befasst.

Nach fünf Minuten trägt zuerst der Priester vor:

I have been a Father all my life,
have no children, have no wife,
read the bible through and through,
on my way to Timbuktu.

B E I F A L L

Dann der Schiffszimmermann:

Tim and I to Sydney went,
met three girls, cheap to rent,
they were three and we were two,
so I booked one and Tim ....

B E I F A L L ! ! !

Wer Sieger wurde ist doch wohl klar, oder?

?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

barnabas kocht gleich am :

supergedicht, was hast du denn vorher getrunken? vor dem dichten mein ich,
sind die wirklich von dir???
kaum zu glauben, soviel dichtkunst,
stammst halt von einem abdichter ab...

John Lobster Post author am :

Nee - nicht wirklich, aber selbst gefunden! ;-)
Ziemlich klebrig diese Familie!

Karl K am :

2. Zeile

to met three ladies in a tent

gehört vor 20 Jahren

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor *wort*. Unterstriche für Unterstreichen _wort_. Anderenfalls \_.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen